Weihnachtsausstellungen

Seit 1985 findet zum jeweiligen Jahresende die Geislinger Weihnachtsausstellung in der Galerie im Alten Bau statt. Mittlerweile gehört diese Veranstaltung schon traditionell zur Weihnachtszeit dazu.

Die Themen der Weihnachtsausstellungen beziehen sich auf lokale und regionale Geschichte und Kunstgeschichte. Lokalhistorisch bedeutsame Themen wie z.B.: die Elfenbeinschnitzerei und Beindrechslerei in Geislingen, die Glasproduktion der WMF, die Produkte der Galvanoplastischen Anstalt der WMF oder die Geschichte alter und ehemaliger Geislinger Vereine, um nur ein paar Themen zu nennen, wurden in den vergangenen Weihnachtsausstellungen u.a. präsentiert.

Zum Konzept der Weihnachtsausstellungen gehören drei wesentliche Kriterien:

  1. Die beiden Einrichtungen, in denen Stadtgeschichte bewahrt wird, das Museum im Alten Bau und das Stadtarchiv, bilden mit ihrem jeweiligen Fundus das Grundgerüst für die Ausstellungsgestaltung. Die Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem hiesigen Kunst- und Geschichtsverein hat sich dies bezüglich bewährt.
  2. Industrie und Gewerbe, aber auch die Geislinger Vereine tragen zur Gestaltung der Weihnachtsausstellungen mit Leihgaben und Informationen bei.
  3. Unersetzlich sind zudem Beiträge und Leihgaben aus der Bürgerschaft, die durch ihre Besonderheit oder Einzigartigkeit eine Weihnachtsausstellung sehenswert machen.

Die über den Jahreswechsel stattfindende Weihnachtsausstellung ist, wenn man so will, seitens der Stadt Geislingen und des Kunst- & Geschichtsvereins ein kulturelles Weihnachtsgeschenk an die Bürgerschaft, denn der Eintritt ist frei. Spenden werden aber gerne angenommen.

 

P1000916

 

Copyright 2015 - Stadtarchiv Geislingen an der Steige - Alle Rechte vorbehalten. Impressum AGB